Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

17 JUNI 2021 | FÄLLT AUS! VORTRAG SIMBABWE OHNE MUGABE

17 Juni von 19:30

SIMBABWE OHNE MUGABE: 

NACH UNCLE BOB DAS KROKODIL 

Simbabwe, einst als Brotkorb Afrikas gepriesen, liegt wirtschaftlich am Boden. Mehr als 80% Arbeitslosigkeit, galoppierende Inflation und damit einhergehende drastische Preissteigerungen machen den Alltag für die meisten Simbabwer zu einem Überlebenskampf. 

Nur kurz währte die Euphorie nach dem Sturz des Langzeitdiktators Robert Mugabe, der im September 2019 schließlich mit 95 Jahren starb. 37 Jahre hatte er das Land fest in seinem Griff –zunächst gelobt für die Investitionen in Gesundheit und Bildung – waren die späteren Jahre gekennzeichnet durch die gewaltsame Unterdrückung seiner politischen Gegner und den wirtschaftlichen Niedergang des Landes. 

HUNGERKRISEN UND KLIMAWANDEL 

GROSSE HERAUSFORDERUNGEN 

Sein Nachfolger Emmerson Mnangagwa schaffte es nicht, die in ihn gesetzten Hoffnungen zu erfüllen. Im Gegenteil: Die Chance auf eine echte Wende, die auch das Vertrauen des Auslands und damit der Investoren gestärkt hätte, wurde vertan. Repressalien gegen politische Gegner sind wieder an der Tagesordnung und Simbabwe leidet unter wiederkehrenden Hungerkrisen, die nur zum Teil dem Klimawandel zugeschrieben werden können. Große Herausforderungen also für ein Land und seine Menschen, die zwar krisenerprobt und für ihren Optimismus bekannt sind, aber derzeit kaum mehr Lichtstreifen am Horizont sehen. Und dann kam noch Corona… 

Was bedeutet die aktuelle Lage in Simbabwe für das alltägliche Leben der Bevölkerung? Wie aktiv ist die Zivilgesellschaft? Und wie gestaltet sich unter diesen Bedingungen die Arbeit einer Organisation wie terre des hommes und seiner Partner? 

Claudia Berker ist Afrikareferentin beim Kinderhilfswerk terre des hommes in Osnabrück. Seit mehr als 15 Jahren bereist sie regelmäßig das südliche Afrika und ist in Kontakt mit Mitarbeitenden und lokalen Organisationen vor Ort. 

Informationen und Anmeldung: vhs-os.de, Tel.: 0541 323 2243 oder unter info@vhs-os.de

 

Details

Datum:
17 Juni
Zeit:
19:30
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Volkshochschule der Stadt Osnabrück
Bergstraße 8
Osnabrück, 49076 Deutschland
Webseite:
https://www.vhs-os.de

Veranstalter

Büro für Friedenskultur der Stadt Osnabrück
Aktionszentrum Dritte Welt Osnabrück
Volkshochschule Osnabrück