Lade Veranstaltungen
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

03 JUNI 2023 | VORTRAG, GENOZID AN DEN JESIDEN

3 Juni von 19:00

Genozid an den Jesiden – Perspektiven einer IS-Überlebenden 

Was wissen wir über die Religionsgemeinschaft der Jesiden? Wie viele Jesiden und Jesidinnen leben in Deutschland? Warum wird die religiöse Minderheit von der Terrororganisation “Islamischer Staat” bis heute verfolgt und wie konnte im Jahr 2014 ein Genozid an ihnen verübt werden?

In ihrer Geschichte wurden Jesiden immer wieder zur Zielscheibe von Verfolgung, Unterdrückung und Ermordung – unter anderem als die Terrororganisation “Islamischer Staat” im August 2014 die Region Shingal in Nordirak überfiel. Das Jesidentum, von deren Existenz die breite ֦Öffentlichkeit kaum etwas wusste, erlangte traurige Berühmtheit. Tausende von Frauen und Kindern wurden verschleppt, versklavt, vergewaltigt, verkauft oder als Kindersoldaten zwangsrekrutiert. Die meisten Männer wurden sofort hingerichtet und in Massengräbern verscharrt. Bis heute bleiben über 2.700 Jesiden vermisst. Mehr als acht Jahre nach dem Völkermord, wartet die jesidische Gemeinschaft in Irak immer noch darauf, in ihre Heimat Shingal zurückzukehren.

Die IS-Überlebende Aktivistin und Autorin Jihan Alomar teilt ihre persönliche Geschichte: Jihan war 10 Jahre alt, als sie und ihre Familie von der Terrororganisation, dem sogenannter “Islamischen Staat”, verschleppt und versklavt wurde. Nach zehnmonatiger IS-Gefangenschaft gelang es ihr, mit einem Teil ihrer Familie nach Deutschland zu fliehen. Ihr Vater ist bis heute verschollen. Jihans Schwester Susan wurde 2022 nach 8 Jahren aus IS-Gefangenschaft befreit.

Es werden Ausschnitte aus den Dokumentarfilmen “HWAR – Meine Reise in den Genozid” und “JIYAN – Die vergessenen Opfer des IS” von Journalistin, Filmemacherin und Gründerin der Menschenrechtsorganisation HWAR.help Dzen Tekkal gezeigt. Die Veranstaltung bietet Raum für Austausch mit Jihan Alomar und Einblicke in die Arbeit von HWAR.help.

EINTRITT FREI

Veranstalter: HAWAR.help e.V. in Kooperation mit der Stadt Osnabrück, Fachbereich Kultur, Team Jubiläum 2023

Informationen: Team Jubiläum 2023, Jasmin Osmanovic‘, Tel. 0541 323 2395, osmanovic@osnabrueck.de

Anmeldung: Besucher:innenservice Museumsquartier, Tel. 0541 323 2237, willkommen-mq4@osnabrueck.de

Details

Datum:
3 Juni
Zeit:
19:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Museumsgarten MQ4
Lotter Straße 2
Osnabrück, Niedersachsen 49078

Veranstalter

HAWAR.help e.V. in Kooperation mit der Stadt Osnabrück, Fachbereich Kultur, Team Jubiläum 2023